IAKHforum IAKHforum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Mitgliederliste | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: Aufklärung
ali
ist neu hier
*
ID # 398


  Erstellt am 18. April 2014 12:36 (#1)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Laut Betrag 2010 muß präoperativ über Fibrinkleber aufgeklärt werden also über alle Produkte aus menschlichem Plasma(obwohl virusinaktiviert), laut Beitrag 2014 ist allerdings eine nachträgliche Sicherungsaufklärung für virusinaktivierte Produkte nicht nötig. (jediglich eine Chargendokumentation). Habe ich dies so richtig verstanden?

-----------------------
rp

Beiträge: 4 | Mitglied seit: März 2014 | IP-Adresse: gespeichert
tfrietsch
Supermoderator
******
ID # 24


  Erstellt am 10. Oktober 2017 19:53 (#2)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Die Anfrage einer Forumnutzerin:

Besteht eine Aufklärungs- und Einwilligungspflicht bei der Gabe von Humanalbumin? Dies wird sehr kontrovers bei uns diskutiert und mit einer Stellungnahme würden Sie mir sehr helfen

Beiträge: 203 | Mitglied seit: Dezember 2003 | IP-Adresse: gespeichert
tfrietsch
Supermoderator
******
ID # 24


  Erstellt am 19. November 2017 16:51 (#3)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Liebe Frau Kollegin,
die IAKH hat eine Stellungnahme zur Aufklärungspflicht vor der Gabe von Humanalbumin verfasst und unter

https://www.iakh.de/Stellungnahme-iakh.html

Mit freundlichen Grüßen

-----------------------
Prof Dr. med. Thomas Frietsch
1. Vorsitzender der Interdisziplinären Arbeitsgemeinschaft
für Klinische Hämotherapie IAKH e.V.
Anästhesiologie und Intensivmedizin
Mannheim

Beiträge: 203 | Mitglied seit: Dezember 2003 | IP-Adresse: gespeichert



| IAKH | Boardregeln


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2016 Tritanium Scripts


Seite in 0,030534 Sekunden erstellt
15 Dateien verarbeitet
gzip Komprimierung ausgeschaltet
2838,50 KiB Speichernutzung