IAKHforum IAKHforum
Register | FAQ | Search | Who is online? | Member list | Today's posts | Login



Author Topic: Blutprobenentnahme zur Blutgruppenbestimmung- delegierbar?
tfrietsch
Supermoderator
******
ID # 24


  Posted on March 10, 2016 12:25 AM (#1)  |  Quote Quote   PM PM   E-mail E-mail
Ein QBH hat das Problem, dass es in seiner Abteilung zu Umbaumaßnahmen/Umstrukturierung kam.
Bisher wurde den Patienten präoperativ von einer MTA unter der Aufsicht des Arztes Blut entnommen und der Anforderungsschein für EKs von ihm ausgefüllt.

Nun ist es so, dass die MTA dem Patienten Blut entnimmt (mit einer Unterschrift ihrerseits bestätigt, dass sie den Patienten eindeutig identifiziert hat) und dieser Patient dann mit seinen Blutröhrchen zu dem zuständigen Arzt geht (der nun nicht mehr bei der Blutentnahme vor Ort ist) und dieser dann den Anforderungsschein ausfüllt.

Da diese Frage für mich zu weit in den "praktischen Bereich" der RiLi Hämotherapie hineinreicht, kann ich diese nicht beantworten. Können Sie mir da weiterhelfen bzw. dem Kollegen?

Posts: 334 | Member since: December 2003 | IP address: saved



| IAKH | Board rules | Privacy policy


Tritanium Bulletin Board 1.8
© 2010–2021 Tritanium Scripts


Site created in 0.135861 seconds
Processed 14 files
gzip compression disabled
2273.79 KiB memory usage