IAKHforum IAKHforum
Register | FAQ | Search | Who is online? | Member list | Today's posts | Login



Author Topic: Zentrifugation
Administrator
Administrator
******
ID # 1


  Posted on April 16, 2006 11:31 PM (#1)  |  Quote Quote   PM PM   E-mail E-mail
Wer hat Erfahrung bei welchen UPM/g sich a. die Ergebnisse einer schwach positiven EK im AUTOVUE vermeiden und b. die Ergebnisse beim AKT/KP eindeutig ausfallen ? Bei der Zentrifugation nach Herstellerangabe ( 900 - 1000 g ) haben wir Probleme beim AKT ( zu viele Zellen im Überstand ) , zentrifugieren wir höher, gibt es vermehrt pos. EK ( 0,5 - 1)wg. der höheren Zelldichte.
Danke, Weißing

-----------------------
Wei

Posts: 22 | Member since: May 2003 | IP address: saved
Administrator
Administrator
******
ID # 1


  Posted on April 16, 2006 11:32 PM (#2)  |  Quote Quote   PM PM   E-mail E-mail
Ich würde Ihnen nicht raten, die Zentrifugationsgeschwindigkeit zu ändern. Das dürfen Sie ohne Validierung sowieso nicht. Wenn Sie die Geschwindigkeit erhöhen, wird der Test unempfindlicher und im umgekehrten Fall unspezifischer. Die unspezifischen Agglutinationen lassen sich zum einen durch besser antikoagulierte Blutproben und zum anderen durch weniger konzentrierte Suspensionen vermindern, ohne dass die Sensitivität leidet.

-----------------------
V. Kretschmer

Posts: 22 | Member since: May 2003 | IP address: saved
Lorentz
kommt regelmäßig her
****
ID # 2


  Posted on April 17, 2006 12:27 AM (#3)  |  Quote Quote   PM PM   E-mail E-mail
Vielleicht lassen sich die Abkürzungen soweit vermeiden, daß auch ein Kliniker die Frage verstehen kann? :)

-----------------------
Arnulf Weiler-Lorentz

Posts: 51 | Member since: May 2003 | IP address: saved
Kretschmer
kommt regelmäßig her
****
ID # 13


  Posted on April 21, 2006 11:23 AM (#4)  |  Quote Quote   PM PM   E-mail E-mail   HP HP
Ich gebe Ihnen grundsätzlich recht, lieber Herr Weiler-Lorentz. Aber wer die Abkürzungen hier nicht verstanden hat, den betrifft es auch nicht, weil es sich um eine sehr spezielle Laborfrage handelte. In diesem Zusammenhang ist EK als Eigenkontrolle im Rahmen der Kreuzprobe gemeint. KP = Kreuzprobe, AKT = Antikörpersuchtest. UpM = Umdrehungen pro Minute, g = Schwerkraft.

-----------------------
V. Kretschmer

Posts: 401 | Member since: September 2003 | IP address: saved



| IAKH | Board rules | Privacy policy


Tritanium Bulletin Board 1.8
© 2010–2021 Tritanium Scripts


Site created in 1.620140 seconds
Processed 17 files
gzip compression disabled
2297.24 KiB memory usage