IAKHforum IAKHforum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Mitgliederliste | Heutige Beiträge | Einloggen



Umfrage
Ich halte den prähospitalen Einsatz von Blut- und Gerinnungsprodukten nicht für sinnvoll, weil (1 Stimmen gesamt)
1. die Transportwege in meinem Einzugsgebiet unter 20 min sind (100%, 1 Stimmen)
2. die Verabreichung am Unfallort viel zu selten indiziert ist (meiner Erfahrung nach) (0%, 0 Stimmen)
3. die Volumen und Blutsubstitution ohne Versorgung der Blutungsquelle bekanntermaßen die Mortalität steigert (0%, 0 Stimmen)
4. die Anwendung von Blutprodukten im Krankenhaus schon unsicher ist, im prähospitalen Notfallszenario noch viel eher die Patienten eher gefährdet anstatt Ihnen zu helfen (0%, 0 Stimmen)
5. die mitgeführten Dosen (2 Erythrozytenkonzentrate, 2 Frischplasmen, kein Fibrinogen oder PPSB) ineffektiv sind (0%, 0 Stimmen)
6. wir schon in der Klinik zu selten Universalkonserven bekommen und die flächendeckende prähospitale Versorgung den Engpass noch intensiviert (0%, 0 Stimmen)

Autor Thema: Ich halte den prähospitalen Einsatz von Blut- und Gerinnungsprodukten nicht für sinnvoll, weil
tfrietsch
Supermoderator
******
ID # 24


  Erstellt am 21. Dezember 2019 17:12 (#1)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Bitte fügen Sie auch andere Gründe als Forumsbeitrag im Freitext an, warum in Ihrer Region der prähospitale Einsatz stattfinden oder nicht stattfinden soll.


Für Befürworter des Einsatzes bitte die vorherige Umfrage beantworten.

-----------------------
Prof Dr. med. Thomas Frietsch
1. Vorsitzender der Interdisziplinären Arbeitsgemeinschaft
für Klinische Hämotherapie IAKH e.V.
Anästhesiologie und Intensivmedizin
Mannheim

Beiträge: 231 | Mitglied seit: Dezember 2003 | IP-Adresse: gespeichert



| IAKH | Boardregeln


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2016 Tritanium Scripts


Seite in 0,085697 Sekunden erstellt
15 Dateien verarbeitet
gzip Komprimierung ausgeschaltet
2619,27 KiB Speichernutzung