IAKHforum IAKHforum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Mitgliederliste | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: Rhesusformel berücksichtigen
Peter
kommt regelmäßig her
****
ID # 119


  Erstellt am 24. April 2012 14:57 (#1)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Guten Tag!

Wir haben in den letzten Jahren uns immer bemüht komplett Rhesusformel gleich zu transfundieren! In letzter zeit wird es jedoch fast unmöglich!
Wie handhaben sie die Berücksichtigung der Rhesusmerkmale CcEe?

Beiträge: 62 | Mitglied seit: September 2006 | IP-Adresse: gespeichert
Gelöscht
Gelöscht

ID # 5


  Erstellt am 24. April 2012 18:39 (#2)  |  Zitat Zitat
Es ist ausgesprochen löblich, wenn sie bei Transfusionen die Rhesusformel berücksichtigen, um evtl. Sensibilisierungen primär zu vermeiden.
Zielstellung ist, den Patienten nicht mit ihm fremden Antigenen zu konfrontieren.
Bei einem großen Depot ist das machbar; in einem kleinen Depot fehlt die Auswahl.
Die RiLiBÄK beschränkt sich im Kapitel 4.3.5 auf die Forderung: Mädchen sowie gebärfähige Frauen sollten keine Erythrozytenkonzentrate erhalten, die zu einer Immunisierung gegen Antigene des Rh-Systems oder den Kell-Faktor führen können.

Dies sollten sie als Standard versuchen einzuhalten!

IP-Adresse: gespeichert



| IAKH | Boardregeln


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2016 Tritanium Scripts


Seite in 0,065727 Sekunden erstellt
16 Dateien verarbeitet
gzip Komprimierung ausgeschaltet
2699,90 KiB Speichernutzung