IAKHforum IAKHforum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Mitgliederliste | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: Thrombozytentransfusionen bei Neonaten
Dr._MC
ist neu hier
*
ID # 381


  Erstellt am 04. April 2013 08:47 (#1)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Frage 1: Wenn die Transfusion über einen Perfusor läuft, wie hoch darf der maximale Vorschub eingestellt sein?
Frage 2: Wenn die Transfusion mittels Perfusorspritze nicht erlaubt ist (siehe auch Beitrag Neugeborenentransfusion und Filter),gibt es die Möglichkeit ein Thrombozytenkonzentrat auf mehrere Babybeutel aufzusplitten, sodass man zeitlich versetzt mehrfach vom gleichen Spender transfundieren kann?
Frage 3: Wenn ein Aufsplitten nicht möglich ist. Wieviele Stunden darf ich ein Thrombozytenkonzentrat mit Unterbrechungen einlaufen lassen? Problermstellung: Thrombozytenkonzentrat angehängt (bei Neonaten) 30 min einlaufen gelassen, Blutbildkontrolle, anschließend erneute Thrombozytengabe, Blutbildkontrolle, etc.

Vielen Dank schonmal

-----------------------
Dr. A. Müller-Chorus

Beiträge: 1 | Mitglied seit: April 2013 | IP-Adresse: gespeichert



| IAKH | Boardregeln


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2016 Tritanium Scripts


Seite in 0,056071 Sekunden erstellt
14 Dateien verarbeitet
gzip Komprimierung ausgeschaltet
2597,78 KiB Speichernutzung