IAKHforum IAKHforum
Register | FAQ | Search | Who is online? | Member list | Today's posts | Login



Author Topic: Zitratantikoagulation für MAT
jogo
ist neu hier
*
ID # 301


  Posted on July 28, 2011 05:12 PM (#1)  |  Quote Quote   PM PM   E-mail E-mail
Wer kann mir Hinweise zur Durchfuehrung einer Zitratantikoagulation bei maschinellen Autotransfusion geben ? Wie wird Zitrat dosiert ? Muß die Dosierung überwacht werden ? Wird Zitrat ausgewaschen ?

Posts: 4 | Member since: July 2011 | IP address: saved
Schanzst
kommt regelmäßig her
****
ID # 8


  Posted on August 30, 2011 02:03 AM (#2)  |  Quote Quote   PM PM   E-mail E-mail
Am besten mal mit einem Hersteller von Autotransfusionsgeräten in Kontakt treten. Dise haben sicher Empfehlungen bereit. Für die Firma Haemonetics kann ich sagen, das es einen 500 ml Beutel Citratanikoagulanz gibt, der z.B. bei der Maschienenspende von Plasma Verwendung findet. Dieses wird mit dem Saugerblut im Verhältniss 1:7 bis 1:10 gemischt. Bei einer Heparinantikoagulation 15000IE/500ml wird das selbe Mischungsverhältniss angestrebt. Es ist also keine Umstellung notwendig, mann spart sogar die Heparin Beimischung in NaCl.

-----------------------
St. Schanz
Anästhesie und Notfallmedizin, Bluttransfusionswesen
Loßburg Schömberg

Posts: 141 | Member since: July 2003 | IP address: saved
anuhl
ist neu hier
*
ID # 97


  Posted on August 02, 2012 04:17 PM (#3)  |  Quote Quote   PM PM   E-mail E-mail
Wir verwenden ACD-A - Lösung von Fenwal. Das ist eine fertige Lösung in einem 1 Liter Behältnis zur Antikoagulation. Mischungsverhältnis wie bereits erwähnt.
Bestell Nr. OFECDB8653

-----------------------
anuhl

Posts: 3 | Member since: April 2006 | IP address: saved



| IAKH | Board rules | Privacy policy


Tritanium Bulletin Board 1.8
© 2010–2021 Tritanium Scripts


Site created in 0.053095 seconds
Processed 16 files
gzip compression disabled
2287.05 KiB memory usage