IAKHforum IAKHforum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Mitgliederliste | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: Keimbesiedelung des Sammel-Reservoirs
tfrietsch
Supermoderator
******
ID # 24


  Erstellt am 07. Oktober 2021 14:19 (#1)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Die Frage eines Forumnutzers,:

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir hatten in unserer Fachklinik für Endoprothetik und Wirbelsäulenchirurgie Retransfusionblut beprobt und in 5 Fällen Keime nachgewiesen. Wir verwenden das Fresenius CATS. Laut Literatur ist das Phänomen bekannt, ich hatte mich beim letzten DAC online mit einer Kollegin aus Heidelberg ausgetauscht. Ich würde gern eine grundsätzliche Erörterung der IAKH zum Thema haben. Wir setzten den CATS weiterhin ein, vielleicht ist es ja ein Thema für einen größeren Kreis.

Beiträge: 269 | Mitglied seit: Dezember 2003 | IP-Adresse: gespeichert
tfrietsch
Supermoderator
******
ID # 24


  Erstellt am 07. Oktober 2021 14:25 (#2)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Lieber Forumnutzer,
die Besiedelung der Reservoire und Blutkonserven bei Raumtemperatur ist ein normaler und erwarteter Vorgang. Er ist klinisch irrelevant, weil nach dem Waschen und Spülen aus normalerweise sterilen Operationsgebieten nur wenige Erreger im autologen Blutprodukt nachgewiesen werden können. Auch die Blutkonserven von Blutspendern sind nicht immer keimfrei, weshalb die jeweiligen Lagerbedingungen und Befristungen der Zeit bis zur Verabreichung (TKs) existieren.
Alle Blutprodukte und auch das Sammelreservoir sollen nur 6 Stunden verwendet werden, weil es bei längeren Standzeiten sonst zu Bakterienvermehrungen kommen könnte, die klinische Konsequenzen nach sich ziehen können. In den 90er Jahren hatten wir mehrere Arbeitsgruppen in Deutschland, die die Reservoire und MAT-Konserven bakteriologisch untersucht und die Keimzahl quantifiziert haben (z.B. Decker und Heeg 1990 aus Tübingen; https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/2373548/). Andere Autoren wiesen auf die erhöhte Kontamination bei urologischer und gastrointestinaler Tumorchirurgie hin (z.B. Wehner und König aus Leipzig [url]2001;https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/11256126/)

Der Einsatz der MAT bei nichtsterilen Operationsgebieten ist in Deutschland gemäß RiLi BÄK 2017 kontraindiziert. Beim Einsatz in der Herzchirurgie zur Klappenchirurgie gibt es Diskussionen über den Einsatz (siehe auch Forumbeitrag https://www.iakh.de/Forum/index.php?mode=viewthread&forum_id=5&thread=92&z=last#post2).

Als Qualitätssicherungsmaßnahme ist deshalb bei korrektem Einsatz der MAT eine Bakteriologie aus dem Reservoir nicht sinnvoll. Schon auch deshalb, weil das Blutprodukt bereits längst transfundiert sein sollte, bis eine Keimquantifizierung nach Bebrütung erfolgen kann.

-----------------------
Prof Dr. med. Thomas Frietsch
1. Vorsitzender der Interdisziplinären Arbeitsgemeinschaft
für Klinische Hämotherapie IAKH e.V.
Anästhesiologie und Intensivmedizin
Mannheim

Beiträge: 269 | Mitglied seit: Dezember 2003 | IP-Adresse: gespeichert
tfrietsch
Supermoderator
******
ID # 24


  Erstellt am 08. Oktober 2021 11:08 (#3)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hier ein paar Quellen aus der Literatur zum Thema:

- Esper und Waters. Intra-operative cell salvage: a fresh look at the indications and contraindications. Blood Transfus Trasfus Sangue. 2011;9:139?147. (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3096856/)
- Wehner und König. Microbiological contamination of intraoperatively collected erythrocyte concentrate in mechanical autotransfusion in tumor surgery. Anaesthesiol Reanim 2001;26(1):11-7. (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/11256126/)
- Decker und Heeg. Microbiology studies of intra- and postoperative autotransfusion in orthopedics. Infusionstherapie 1990 Apr;17 Suppl 2:43-5.(https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/2373548/)

-----------------------
Prof Dr. med. Thomas Frietsch
1. Vorsitzender der Interdisziplinären Arbeitsgemeinschaft
für Klinische Hämotherapie IAKH e.V.
Anästhesiologie und Intensivmedizin
Mannheim

Beiträge: 269 | Mitglied seit: Dezember 2003 | IP-Adresse: gespeichert



| IAKH | Boardregeln


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2016 Tritanium Scripts


Seite in 0,033923 Sekunden erstellt
14 Dateien verarbeitet
gzip Komprimierung ausgeschaltet
2940,02 KiB Speichernutzung