IAKHforum IAKHforum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Mitgliederliste | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: Schulungen für transfundierende Ärzte
embrinckmann
kommt regelmäßig her
****
ID # 18


  Erstellt am 13. Oktober 2005 19:53 (#1)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
In unserem Hause bieten wir sowohl für Ärzte als auch für das Pflegepersonal regelmäßig zertifizierte Transfusionsfortbildungen an. Gerade junge Kollegen haben in Theorie und Praxis der Hämotherapie großen Erklärungsbedarf. Das fängt bei der korrekten Patientenaufklärung, Durchführung des Bedside Testes und der Dokumentation jedes einzelnen Schrittes an und hört bei der Reaktion auf evtl. Zwischenfälle sowie Verhalten im Notfall wieder auf. Auch ist das rechtliche Regelement gerade auf diesem sensiblen Gebiet kaum bekannt.
Frage: Gibt es eine Verpflichtung für ärztliches Klinipersonal, (einmal oder regelmäßig?) an Fortbildungen im Bereich der Transfusionsmedizin teilzunehmen?

Beiträge: 12 | Mitglied seit: November 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Schanzst
kommt regelmäßig her
****
ID # 8


  Erstellt am 14. Oktober 2005 19:19 (#2)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
§13 des TFG legt nur folgendes fest:
(2) Die ärztlichen Personen, die eigenverantwortlich Blutprodukte anwenden, müssen ausreichende Erfahrung in dieser Tätigkeit besitzen.

Der Kommentar dazu:
Für die eigenverantwortliche Anwendung von Blutprodukten wird eine ausreichende Erfahrung in dieser Tätigkeit verlangt. Es kommt darauf an, dass diese Anwendung in der Praxis beherrscht wird. Eine konkrete Festlegung der Qualifikation ist wegen der verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten von Blutprodukten nicht vorgesehen, um den klinischen Alltag nicht unzumutbar zu behindern. Es können alle ärztlichen Personen Blutprodukte anwenden, die dafür in ihrer Ausbildung oder unter fachlicher Anleitung ausreichende Erfahrung gesammelt haben. Eine Anwendung unter Aufsicht oder Anleitung bleibt möglich.

Ansonsten sind nach den Richtlinien für jedes Haus im QM Handbuch die Anforderungen an das mit Lagerung, Transport und Übertragung von Blutprodukten befasste Personal (Hilfskräfte, Verwaltungskräfte, Pflegepersonal, technisches Personal, ärztliches Personal) sind zu definieren und schriftlich festzulegen.

In unserm Hause sind die Transfusionsbeauftragten der Abteilungen für die Unterweisung neuer Mitarbeiter verantwortlich, eine entsprechendes Blatt zur Dokumentation wurde entworfen. Die Umsetzung ist allerdings schwierig.

-----------------------
St. Schanz
Anästhesie und Notfallmedizin, Bluttransfusionswesen
Loßburg Schömberg

Beiträge: 141 | Mitglied seit: Juli 2003 | IP-Adresse: gespeichert



| IAKH | Boardregeln


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2016 Tritanium Scripts


Seite in 0,025976 Sekunden erstellt
16 Dateien verarbeitet
gzip Komprimierung ausgeschaltet
2661,47 KiB Speichernutzung