Prof. Dr. Eberhard Götz

files/iakh/public/mitglieder/ueg.png

Prof. Dr. Eberhard Götz zählt zu den Gründungsmitgliedern der IAKH im Jahr 2001. Als Anästhesiologe war er nach Ausbildung und Habilitation in München und leitender Oberarzttätigkeit in Münster seit 1981 Direktor des Instituts für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin des Klinikums Darmstadt. Prof. Dr. Götz hatte sich schon über viele Jahre im Rahmen seiner anästhesiologischen Tätigkeit auch mit der Transfusionsmedizin beschäftigt, er war federführendes Mitglied der Arbeitsgruppe Bluttransfusion der Deutschen Gesellschaft für Anästhesie und Intensivmedizin, Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Bundesärztekammer und Vertreter der Anästhesiologen im Arbeitskreis Blut des Bundesgesundheitsministeriums.

Zu erwähnen ist auch noch, dass er gleichzeitig im Jahr der Gründung der IAKH als Mitglied des Gründungsvorstandes auch zum Präsidenten der Deutschen Gesellschaft für Anästhesie und Intensivmedizin gewählt wurde.

Gerade in der Gründungsphase trug er mit seiner breiten Erfahrung wesentlich zum Aufbau der IAKH bei, sowie er auch immer an den Marburger Transfusionsgesprächen in Vorträgen und Diskussionen aktiv beteiligt war. Als erfahrener Hämotherapeut mit ausgiebiger Erfahrung in autologen Transfusionsverfahren trug er ganz wesentlich zur Ausrichtung der IAKH als klinischorientierte Vereinigung bei.

Die flankierende Interdisziplinarität des Anästhesiologen Eberhard Götz für den klinisch orientierten Transfusionsmediziner Volker Kretschmer hat als erfolgreiches Kooperationsmodell für die IAKH Bestand - sind doch die Anästhesisten und Transfusionsmediziner die vorrangig vertretenen Fachrichtungen. Die IAKH wünscht dem engagierten Emeritus viel Freude in der Gewissheit, als Begründer der Interdisziplinären Arbeitsgemeinschaft einer guten und wichtigen Sache einen großen Dienst erwiesen zu haben.

Marburg, im Mai 2015

Prof. Dr. Rainer Moosdorf
Prof. Dr. Thomas Frietsch
Stellvertretend für den Vorstand der IAKH