Seminar zum Erwerb der Qualifikation Transfusionsbeauftragter/ Transfusionsverantwortlicher LMU

Veranstaltungsort: LMU, Institut für Transfusionsmedizin

CME: 18 Punkte

Gebühr: 380€

Inhalte:

  • Rechtliche Grundlagen, Transfusionsgesetz, Richtlinien, Leitlinien, Aufklärungspflichten
  • Gewinnung von Plasma zur Fraktionierung und Herstellung von Plasmaderivaten
  • Therapie mit gerinnungsaktiven Hämotherapeutika und anderen Plasmaderivaten
  • Ethische und ökonomische Aspekte im Zusammenhang mit der Anwendung von Blutprodukten
  • Risiken der Hämotherapie
  • Meldepflichten, Meldewege, Stufenplanbeauftragter; Rückverfolgung (Look-back-Verfahren), Dokumentationspflicht (patienten- und produktbezogene Nutzung)
  • Qualitätsmanagement, Qualitätssicherungshandbuch, Notwendigkeit hausinterner Regelun-gen, Arzneimittelrecht bei der Herstellung besonderer Zubereitungen
  • Verantwortung und Kompetenzen in der Hämotherapie; Aufgaben und Stellung des Trans-fusionsverantwortlichen, des Transfusionsbeauftragten und des Qualitätsbeauftragten
  • Praktische Aspekte der Hämotherapie im Krankenhaus: Beschaffung, Transport, Lagerung, Rückgabe
  • Immunhämatologische Diagnostik: Blutgruppen-bestimmung, Antikörperdiagnostik
  • Kreuzprobe
  • Vorbereitung und Durchführung der Bluttransfusion, Monitoring der Hämotherapie
  • Therapie mit Erythrozyten, Transfusionstrigger
  • Therapie mit Thrombozyten, Transfusionstrigger
  • Perioperatives Transfusionskonzept (präoperative Eigenblutspende, perioperative Maßnahmen)
  • Therapie mit besonderen Zubereitungen (Bestrahlung, Waschen, CMV-getestet; Blutstamm-zellen, Plazentarestblut) Notfallsituationen, Notfalltransfusion, Massivtransfusion, Blutversor-gung bei Katastrophen und Terroranschlägen

Anmeldung

Bayerische Landesärztekammer
Fortbildung/Qualitätsmanagement
Frau Ingrid Ott
Mühlbaurstr. 16
81677 München
Deutschland
Tel: 089 4147-141
Fax: 089 414764831
haemotherapie-richtlinie@blaek.de

Ort: LMU München

Zurück