Transfusionsgespräche der IAKH 2020

20. und 21. MÄRZ 2020 - Transfusionsgespräche

März 2020 finden an der BG-Unfallklinik Ludwigshafen die nächsten Transfusionsgespräche statt. Kurz und aus erster Hand: Alles was Sie interessiert und in Ihrer Funktion wissen müssen: Kommen Sie am 20. und 21. März 2020 nach Ludwigshafen am Rhein

Allgemeine Hinweise für die gemeinsame Veranstaltung: 

 

Tagungsort: 

Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Ludwig-Guttmann-Straße 13 67071 Ludwigshafen Dr. Erwin-Radek-Saal - Hörsaal

 

Veranstalter:

IAKH e.V.

 

Vorläufiges Programm (PDF Download)

 

Organisation:

IAKH Sekretariat, Ulrike Götz, Falkenweg 7, 97204 Höchberg, Tel: 0931/2995263,  Email: sekretariat@iakh.de 

 

Anmeldung:

https://www.kongkret.de/veranstaltungstermine/

Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine vorläufige Anmeldebestätigung.
Ihre Anmeldung wird nach Zahlungseingang verbindlich.

 

Teilnehmergebühren:

70.- Euro für Mitglieder der IAKH,
80.- Euro für Nichtmitglieder
20.- Euro für Workshop
200.- Euro Simulationsworkshop für Mitglieder
350.- Euro Simulationsworkshop für Nichtmitglieder
40.- Euro Abendessen mit Dinnervortrag

In den Teilnehmergebühren ist die Tagesverpflegung an beiden Tagen enthalten. Die Zahlung vor Ort ist nur in bar möglich

 

Zertifizierung:

Die Zertifizierung mit 16 CME Punkten bei der Landesärztekammer Rheinland-Pfalz ist beantragt

 

Parken:

Die Parkgebühr ist auf den Mitarbeiter-Parkplätzen kostenfrei, sie wird von der IAKH für ihre Mitglieder übernommen!

 

Stand: 23.12.2019

19. Ludwigshafener Transfusionsgespräche der IAKH e.V. - 20.-21. März 2020 

IAKH Jahrestagung

Freitag,  20. März 2019

9:00    Eröffnung und Begrüßung

Sitzung 1:  Qualitätssicherung und Fehlermanagement

9:10-9:30            Monitoring des EK-Verbrauchs anhand der Absolutzahlen und des Quotienten EKs/CM-Punkte

9:45-10:05         Zeitbedarf und Vergütung von QBH, TV und TB- Empfehlungen der IAKH

10:20- 10:40      Peer Review-eine erfolgreiche Initiative zur ärztlichen Selbstverwaltung auf dem Gebiet der Hämotherapie?

10:55- 11:25      Kaffeepause

11:30-11:50       Fehlervermeidung bei Transfusionen & Fallstricke durch Schnittstellen mit den Softwaresystemen im KIS

 

Industrie-Workshop v. 12.00 – 14.00 Uhr

 

Freitag,  20. März 2019

Sitzung 2:         Aktuelles aus der interdisziplinären Hämotherapie

14.15 – 14.35 Uhr        Massivtransfusion-DGAI Update 2020              

14:45 – 15:05 Uhr        Prähospitaler Einsatz von Blutprodukten                      

15:15 – 15:45 Uhr        EU-Verordnung über In-vitro-Diagnostika (2017/746/EU) (IVD-VO) – was ändert sich am 26. Mai 2022 in der Blutgruppenserologie (ändert sich überhaupt was?)

15:55 - 16:25 Uhr         Interessenskonflikte in der Hämotherapie                  

16:35 - 16:50           Kaffeepause und Besuch der Industrieausstellung

 

Sitzung3:          Individualisierte Hämotherapie, Patient Blood Management 

 

16:50 – 17:20 Uhr         PBM-Umsetzung an mehreren Standorten       

17:30 – 18:00 Uhr        Anämietherapie nach dem Barmer-Report      

18:10  – 18:40 Uhr        DeutscheHämovigilanz- Ansprüche /Ergebnisse

18:50  - 19:20 Uhr        Transfusionssicherheit an der Charité

                       

gegen 19:30 Uhr       Ende des 1. Kongresstages 

20:00 Uhr              gemeinsames Abendessen im „Gasthaus Landhaus“

Verleihung des IAKH Förderpreises 2020

 Dinnervortrag:      Perioperatives Gerinnungsmanagement bei Hämophilen (Übersicht über neue Präparate insbesondere Emicizumab/Hemlibra, Versorgung nach dem 15.8.2020 – GSAV wird wirksam)

  

Samstag, 21.März 2019

Sitzung 4:         Interdisziplinäre Hämotherapie in der Hämato-Onkologie

9:30 -  9:50 Uhr          Stellenwert der Thrombozytentransfusion              

10:00 - 10:20 Uhr       Transfusionsoutcome in der Hämato-Onkologie                                         

10:30  - 10:50 Uhr      Evidenz und Transfusionstrigger in der Onkologie   

11:00 – 11: 20 Uhr     Kaffeepause mit  Besuch der Industrieausstellung

  

Podiumsdiskussion 11.20 – 12:20 

Ethik in der Hämotherapie am Beispiel des Plasmahandels

Eine Diskussion von Ethikern, Plasmaherstellern, Journalisten und Aufsichtsbehörden

 

Sitzung 5. Hämostaseologie: Hämostaseologisches Organ – Leber und Knochenmark

12:20 – 12:40 Uhr        Therapie mit Gerinnungsfaktoren, PPSB und Fibrinogen: Dosis, Verteilungsraum, Halbwertszeiten, Bedeutung der Akute-Phase-Reaktion                     

                                   Alternativ : Neue POCT-Viskoelastische und Aggregometrische , Quantrum

                                   Brauchen wir den POCT-FXa?

                                   Antagonisierung von DOAC- Praxiserfahrungen

 

13.00 – 14.00 Uhr        Mittagspause/ Lunchsymposium – Pro/Contra MAT in der Onkochirurgie         

  

Sitzung 6                      Autologe Hämotherapie, Volumenmanagement

14: 10- 14:30 Uhr         Die Meta-Analyse:  MAT in der Onko-Chirurgie           

14:40 – 15:00 Uhr        Volumenersatz: Elektrolytlösung, Plasmaersatzmittel oder Albumin                                                                                                   

15:10 - 15:30 Uhr

Pro-Con Debatte: Warum haben Transfusionsempfänger andere Blutgruppen als Blutspender?!

 

                      

Ca.  16:00 Uhr              Ausgabe der Teilnehmerbescheinigungen

im Anschluss IAKH-Mitgliederversammlung

Zurück