Transfusionsmedizinische Fortbildung Groß-Umstadt, Hessen

12.09.2017

 

 
Tagungsstätte:Kreisklinik Groß-Umstadt, Konferenzraum Roßberg
Adresse: Krankenhausstr. 11, 64823 Groß-Umstadt
Veranstalter: Privatpraxis für Labor- und Transfusionsmedizin, Leitung:Herr Priv.-Doz. Dr. med. Schmitt, +496151719441
Anmeldung: nicht erforderlich; york.schmitt@laborpraxis-darmstadt.de
Punkte: 2
Gebühr: 0 €

Qualifikations-Seminar für TV und TB (Teil A +B) Bad Segeberg

14.09.2017 09:00 - 15.09.2017 17:00

Qualifikations-Seminar für TV und TB (Teil A +B) 

Tagungsort: Ärztl. Fortbildung u. Akademie für med. FB/WB, Esmarchstraße 4, 23795 Bad Segeberg
Teilnahmegebühren: gesamter Kurs 208€
Veranstalter: Leitung: Prof. Dr. med. Siegfried Görg, Dr. med. Sabine Kraas
Fortbildungspunkte. 18
Auskunft und Anmeldung: Petra Petersen, Telefon 04551 803 761, Telefax 04551 803 751, petra.petersen@aeksh.de

Kurs Qualitätsbeauftragter Hämotherapie (40h) in Münster

25.09.2017 10:00 - 29.09.2017 15:00

Curriculare Fortbildung für Qualitätsbeauftragter Arzt Hämotherapie(40 Stunden)

Veranstaltungsort: Westfälische Reit- und Fahrschule, Havichhorster Mühle 100a, 48157 Münster, Seminarraum

Veranstalter: Akademie für med. Fortbildung, Ärztekammer Westfalen-Lippe + IZentrum für Qualität und Management im Gesundheitswesen der Ärztekammer Niedersachsen

Kursleitung: Dr. med. Hans-Joachim Bücker-Nott, Leiter Ressort Qualitätssicherung der ÄKWL, Münster
Dr. med. Robert Deitenbeck, Ärztlicher Direktor des Zentrums für Transfusionsmedizin in Hagen 

Begrenzte Teilnehmerzahl!

An einem Kurstag der Woche findet eine Exkursion statt.

Kosten: Mitglieder der Akademie: 975.00 € , Nichtmitglieder der Akademie: 1075.00 € , Arbeitslos/Erziehungsurlaub: 875.00 €

Punkte: 40, Kategorie H

Auskunft: Akademie für med. Fortbildung, Ärztekammer und KV Westfalen-Lippe, Postfach 4067, 48022 Münster, Tel.: 0251-9292209, Fax.: 0251-929272209, email: Mechtild.vietz@aekwl.de 

Inhalt und Programm: Der Vorstand der Bundesärztekammer hat im Juni 2005 eine Neufassung der "Richtlinien zur Gewinnung von Blut und Blutbestandteilen und zur Anwendung von Blutprodukten (Hämotherapie)" verabschiedet. Darin ist die notwendige Qualifikationsvoraussetzung für den "Qualitätsbeauftragten Hämotherapie" festgelegt worden. Die Qualifikationsvoraussetzung gilt als erfüllt, wenn die Zusatz-Weiterbildung "Ärztliches Qualitätsmanagement" vorliegt oder ein 40 Unterrichtsstunden umfassender von einer Landesärztekammer anerkannter Fortbildungskurs "Qualitätsbeauftragter Hämotherapie" absolviert wurde. Die Akademie für ärztliche Fortbildung der Ärztekammer und der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe bietet in Zusammenarbeit mit der Akademie für ärztliche Fortbildung der Ärztekammer Niedersachen einen solchen 40stündigen Qualifikationskurs gemäß den Hämotherapierichtlinien der Bundesärztekammer an. Die Veranstaltung findet ganztägig von montags bis freitags statt und gliedert sich in Vorträge am Vormittag und in Kleingruppenarbeiten am Nachmittag. An einem der Veranstal-tungstage ist eine geleitete Exkursion in Gruppen in entsprechenden Einrichtungen mit vorbildlichem Qualitätsmanagement vorgesehen. Die Fortbildung schließt mit einer Lernerfolgskontrolle in Form einer schriftlichen Multiple-Choice-Prüfung ab. 

Programm:

Einführung QM:
- Gesetzliche Grundlagen, Grundbegriffe, Verantwortlichkeiten, Besonderheiten im Gesundheitswesen, QM-Systeme, QM und Kosten
Angewandtes QM:
- Kunden- und Mitarbeiterorientierung, Qualitätsmessung und Qualitätsdarlegung, Schnittstellen und Vernetzung, Verbesserungsprozess, Risikomanagement;  
Integration in bestehende (Management-) Systeme, Moderationstechniken

QM-Anforderungen und juristische Rahmenbedingungen:
- Transfusionsgesetz, Richtlinien Hämotherapie der BÄK, Aufgaben der Akteure
Geeignete QM-Systeme: 
- Überblick (Klinik/Praxis)
QM-System:
- für die Hämotherapie EN ISO 9001 : 2000, QM-Handbuch: Aufbau und Pflichtteile
QM-Dokumente (mit praktischen Übungen):
- Verfahrensanweisungen, Arbeitsanweisungen, Checklisten, Flow-charts
QM-Systematik konkret:
- Verfahrensanweisungen, Arbeitsanweisungen SOP, Checklisten, Kennzahlen (z. B. Rückgaberaten, Fehlerraten)

Spezifische Prozesse in der Hämotherapie:
- Interdisziplinäre Zusammenarbeit, Technische Voraussetzungen, Anwendung des QM-Systems an praktischen Beispielen, Sicherheit, Nebenwirkungen und
Fehlermanagement

Internes und externes Audit:
- Aufgaben der ÄKWL, Grundlagen und Standards DIN ISO 9001 : 2000, Internes Audit / Auditsystem, Internes Audit ¿ Anforderung an den Auditor, 
Auditprozess, Auditchecklisten, Auditdokumentation und Kommunikation im Audit
Internes und externes Audit konkret:
- Auditvorbereitung, Auditchecklisten, Kennzahlen, Abweichungen in der Transfusionsmedizin, Auditbericht Vorbereitung und Re-Audit
Internes und externes Audit:
- Rollenspiel: Auditprozess

Geleitete Exkursion:
- Besichtigung von Einrichtungen mit vorbildlicher Umsetzung in Gruppen und Bericht aus den Einrichtungen
- Lernerfolgskontrolle

Kurs zur Erlangung der Qualifikation als Transfusionsverantwortlicher/-beauftragter (Teil A+B) (Kopie)

17.10.2017 09:00 - 18.10.2017 17:00

Fortbildungsveranstaltung zur Qualifikation als Transfusionsverantwortlicher/-Beauftragter (Teil A&B)

Veranstaltungsort: Sächsische Landesärztekammer LÄK Dresden, Seminarräume, Schützenhöhe 16, 01099 Dresden

Veranstalter: Sächsische LÄK, Fortbildung, Schützenhöhe 16, 01099 Dresden

Kursleitung: Dr. A. Karl, 08529 Plauen

Kosten: 160€

Punkte: 16

Auskunft: Sächsische Landesärztekammer, Fr. A. Treuter, Tel. 0351-8267325, Fax. 0351 8267322 email: transfusionsmedizin@slaek.de