• IAKH e.V.
  • Bluttransfusion, Hämotherapie, Gerinnungsstörungen, Blutspende, Eigenblutspende

IAKH e.V.

Interdisziplinäre Arbeitsgemeinschaft
für Klinische Hämotherapie

Die IAKH ist eine interdisziplinäre Arbeitsgemeinschaft, in der sich transfundierende Ärzte, die Verantwortlichen der Transfusionsmedizin, die Qualitätsbeauftragten Hämotherapie und die Transfusionsbeauftragten mit allen, die im Behandlungsprozess mit Blut- und Gerinnungsprodukten zu tun haben, zusammengeschlossen haben. Sie strebt an, die Zusammenarbeit bei in der klinischen Hämotherapie zu verbessern, die Patientensicherheit zu erhöhen, den Behandlungserfolg zu optimieren sowie die Arbeitsbedingungen der Prozessbeteiligten zu verbessern. Zu diesem Zweck fördert sie auch die Fort-und Weiterbildung sowie die Wissenschaft in der Hämotherapie. 

News

Neuer Termin Transfusionsgespräche

Leider erst im März 2021 finden an der BG-Unfallklinik Ludwigshafen die nächsten Transfusionsgespräche statt. Kurz und aus erster Hand: Alles was Sie interessiert und in Ihrer Funktion wissen müssen: Kommen Sie am 19. und 20. März 2021 nach Ludwigshafen am Rhein

Allgemeine Hinweise für die gemeinsame Veranstaltung: 

 

Tagungsort: 

Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Ludwig-Guttmann-Straße 13 67071 Ludwigshafen Dr. Erwin-Radek-Saal - Hörsaal

 

Veranstalter:

IAKH e.V.

 

Programm  siehe unten

 

Organisation:

IAKH Kongress Sekretariat, Ulrike Götz, Falkenweg 7, 97204 Höchberg, Tel: 0931/2995263,  Email: kongress@iakh.de 

 

Anmeldung:

https://www.kongkret.de/veranstaltungstermine/

Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine vorläufige Anmeldebestätigung.
Ihre Anmeldung wird nach Zahlungseingang verbindlich.

 

Teilnehmergebühren:

80.- Euro für Mitglieder der IAKH,
95.- Euro für Nichtmitglieder
20.- Euro für Workshop
45.- Euro Abendessen mit Dinnervortrag

In den Teilnehmergebühren ist die Tagesverpflegung an beiden Tagen enthalten. Die Zahlung vor Ort ist nur in bar möglich

 

Zertifizierung:

Die Zertifizierung mit 16 CME Punkten bei der Landesärztekammer Rheinland-Pfalz ist beantragt

 

Parken:

Die Parkgebühr auf den Mitarbeiter-Parkplätzen für IAKH -Mitglieder kostenfrei!
 
 
 
 

PROGRAMM:

 

IAKH Jahrestagung 

Freitag,  19. 03. 2021

9:00 Eröffnung und Begrüßung 

Sitzung 1: Qualitätssicherung und Patientensicherheit

Vorsitz: M. Felsenstein, Stuttgart; F. Stichling, Bad Dürkheim

9:10-9:30     Monitoring des EK-Verbrauchs anhand der Absolutzahlen T. Rünz, Sindelfingen

                   und des Quotienten EKs/CM-Punkte 

9:45-10:05 Zeitbedarf und Vergütung von QBH, TV und TB- G. Weber, Bad Nauheim

                  Empfehlungen der IAKH

10:20- 10:40 Peer Review-eine erfolgreiche Initiative zur ärztlichen M. Felsenstein, Stuttgart

                   Selbstverwaltung auf dem Gebiet der Hämotherapie?

 

10:55- 11:25 Kaffeepause

 

11:30-11:50 Fehlervermeidung bei Transfusionen & Fallstricke durch H.M. Notter, Berlin

                   Schnittstellen mit den Softwaresystemen im KIS

 

Workshops v. 12.00 – 14.00 Uhr 

1. Workshop „ MAT- Praxis der Qualitätskontrollen und Einsatz des Leukozytendepletionsfilters“ (Extraraum, Demonstration und Hands-On mit Echtblut)

2. Workshop " POCT-Gerinnungsmanagement am Beispiel verschiedener Blutungs-Szenarien" (Extraraum, Demonstration mit allen gängigen und neuartigen Point- of - Care- Geräten)

 

 

Sitzung 2:  Aktuelles aus der interdisziplinären Hämotherapie

Vorsitz:  P. Schlenke, Graz; M. Quintel, Göttingen 

14.15 – 14.35 Uhr Massivtransfusion-DGAI Update 2020 H. Lier, Köln

14:45 – 15:05 Uhr Prähospitaler Einsatz von Blutprodukten J. Braun, Sindelfingen

15:15 – 15:45 Uhr  EU-Verordnung – was ändert sich in der Blutgruppenserologie ? G. Dietrich, Eggenfelden

15:55 - 16:25 Uhr Interessenskonflikte in der Hämotherapie      n.n.

16:35 - 16:50 Kaffeepause und Besuch der Industrieausstellung

 

3. Sitzung: Transfusionssicherheit, Patient Blood Management

Vorsitz:  A. Opitz, Bad Kreuznach – A. Steinbicker, Münster

16:50 – 17:20 Uhr   PBM-Umsetzung an mehreren Standorten O. Baumhove, Bocholt

17:30 – 18:00 Uhr  Anämietherapie nach dem Barmer-Report P. Meybohm, Würzburg

18:10  – 18:40 Uhr      Deutsche Hämovigilanz- Ansprüche/Ergebnisse M. Funk,  S. Müller, Langen

gegen 19:30 Uhr Ende des 1. Kongresstages

20:00 Uhr gemeinsames Abendessen im „Gasthaus Landhaus“

Verleihung der Förderpreise 2020 und Vorstellung der Arbeiten

 

M. Spannagl:   Dinnervortrag: Perioperatives Gerinnungsmanagement bei Hämophilen 

(Übersicht über neue Präparate insbesondere Emicizumab/Hemlibra)

 

Samstag, 20.03.2021 

4. Sitzung Interdisziplinäre Hämotherapie in der Hämato-Onkologie

Vorsitz:  K. Wendelin, Nürnberg    G. Metzgeroth, Mannheim 

9:30 -  9:50 Uhr Stellenwert der Thrombozytentransfusion K. Wendelin, Nürnberg                

10:00 - 10:20 Uhr Indikation für bestrahlte Blutprodukte n.n.

10:30  - 10:50 Uhr Evidenz und Transfusionstrigger in der Onkologie H. Link, Kaiserslautern

 

11:00 – 11: 20 Uhr Kaffeepause mit  Besuch der Industrieausstellung

 

Podiumsdiskussion 11.20 – 12:20

Dr. Matthias Felsenstein, Stuttgart; Prof. Dr. Hellstern, Zürich

Ethik in der Hämotherapie am Beispiel des Plasmahandels

Eine Diskussion von Ethikern, Plasmaherstellern, Journalisten und Aufsichtsbehörden, Teilnehmer:

Prof. Dr. Burger, RKI; ehemaliger Präsident des RKI und Leiter des AK Blut für mehr als 20 Jahre, Berlin 

S. Dodt, NDR; Journalistin des ARD-Reports „Bluthandel-Dollar gegen Gesundheit“, New York

n.n., Deutscher Ethikrat, 

Prof. Dr. Dipl. Phys. G. Mikus, Ethikkommission der LÄK BW Stuttgart

Prof. Dr. R. Moosdorf, IAKH  

Prof. Dr. H. Storch, Haemo Consult

S. Toth, PPTA; Protein Plasma Therapeutics Association – Deutschland, Interessensvertretung der Hersteller von Plasmaderivaten 

Dr. F. Weinauer, DRK, Geschäftsführung des bayrischen Roten Kreuzes, München

abgesagt PEI, APS, BMG, ZEK der BÄK

 

5. Hämostaseologie: Hämostaseologisches Organ – Leber und Knochenmark

Vorsitz:  B. Pötzsch, Bonn; G. Wittmann, München

12:20 – 12:40 Uhr Therapie mit Gerinnungsfaktoren, PPSB und Fibrinogen: Dosis, Verteilungsraum, Halbwertszeiten, Bedeutung der Akute-Phase-Reaktion I. Pekrul, München

12:50 - 13:10 Uhr Brauchen wir den POCT-FXa? C.E. Dempfle, Mannheim  

 

13.20 – 14.20 Uhr Mittagspause 

 

6. Sitzung   Autologe Hämotherapie, MAT in der Onkochirurgie          

Vorsitz:  K-H. Gürtler, Augsburg – E. Schlegel, Karlsruhe

14: 30- 14:50 Uhr Die Meta-Analyse:  MAT in der Onko-Chirurgie T. Frietsch, Mannheim

 

15:00-15:20 Uhr Pro-Con Debatte 1 : Is Cell Salvage Safe for Cancer Surgery? (in englischer Sprache!)

Pro- J. Waters, Pittsburg, PA, USA ----- 10 min

Contra- T Seyfried, Erlangen ----- 10 min

 

15:30-15:50 Uhr Pro-Con Debatte 2: Haben Transfusionsempfänger andere Blutgruppen als Blutspender?!

Pro- G. Dietrich ----- 10 min

Contra- P. Schlenke ----- 10 min

  

Ca.  16:00 Uhr Ausgabe der Teilnehmerbescheinigungen 

im Anschluss IAKH-Mitgliederversammlung 

 



Sponsoren:

 

Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Bad Homburg

Haemonetics GmbH, München

LivaNova Deutschland GmbH, München,

NovoNordisk Pharma GmbH, Mainz

Pharmacosmos GmbH, Wiesbaden

Roche Pharma AG, Grenzach-Wyhlen,

Shire Deutschland GmbH, Berlin

Vifor Pharma GmbH, München,

Werfen GmbH (München)

Weiterlesen …

News

Covid-19 - Koagulopathie, Endothelitis oder NETosis?

Richard Becker hat in Lancet die Facetten der bisherigen Erkenntnisse zur Gerinnnungstörung über die Covid-19 Infektion zusammengefügt und ätiopathologisch erklärt...

Weiterlesen …

News

Hämostasestörung als typisches Symptom von Coronaviren

Was steckt hinter den auffällig pathologischen Gerinnungsparametern der Covid-19 Erkrankten, die zudem mit einer schlechteren Prognose assoziiert sind? Erhöhte D-Dimere, Thrombopenie ...

Weiterlesen …

Literaturempfehlung

Management des Schwerverletzten

Die Versorgung des Polytraumas inklusive die Versorgung mit Blut und Blutprodukten, Gerinnungsmanagement etc. wird in diesem Werk von den Herausgebern Hans-Christoph Pape, Frank Hildebrand, Steffen Ruchholtz ausführlich und gut dargestellt.

Lesen Sie dazu die Rezension von Prof. T. Frietsch

 

 

 

IAKH Fehlerregister

Register für Fehler und Beinahe-Zwischenfälle bei Transfusionen und Gerinnungstherapie

Nutzen Sie unser Fehlerregister, um Fehler bei der Anwendung von Blut- und Gerinnungsprodukten zu melden. Investieren Sie 5 Minuten, um die Sicherheit in der Hämotherapie zu verbessern.

zum Fehlerregister

Jetzt Mitglied werden!

Lassen Sie sich von den Vorteilen eines Mitglieds überzeugen und Sie tun auch noch etwas Gutes dabei!

Ihre Vorteile:

  • Aktuelles zur klinischen Hämotherapie
  • Austausch mit Experten
  • Rechtsberatung
  • fachliche Ratgeber
  • Begünstigungen uvm.

nur 35€ pro Jahr

Informieren Sie sich jetzt!

Mit Ihrer Mitgliedschaft unterstützen Sie die Kommunikation der IAKH mit Gesundheitspolitik, Industrie und Behörden.

Haben Sie Fragen?

Wir freuen uns über jede Kontaktaufnahme. Die IAKH sucht die Nähe zu klinischen, organisatorischen oder rechtlichen Problemen in Ihrem Alltag.

Sie ist eine Gesellschaft des regen Austauschs und der gemeinsamen Bearbeitung von hämotherapeutischen Themen. Die Ausbildung und die Information unserer Mitglieder liegt uns am Herzen. Gemeinsam bilden Sie mit uns die Seilschaft, die die Qualität der Hämotherapie voranbringt.

Ist die Anfrage für mehrere klinisch tätige Ärzte von Belang, bitten wir hiermit um Ihr Einverständnis, dass wir Sie über die öffentliche Beantwortung im Forum beantworten.

Selbsverständlich erhalten Sie gleichzeitig eine Antwortmail.